FDP Ortsverband Sundern
Für Sie vor Ort.

Über Uns

Herzlich willkommen! Schön, dass Sie bei uns sind.

Lernen Sie uns und unsere Ziele näher kennen:

Wir sehen in Bildung, Wirtschaft und Familie die Grundlagen einer freien und toleranten Gesellschaft.

Der neue Parteivorstand der FDP Sundern freut sich auf die politische Arbeit.

Nachfolgend finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere Inhalte, Aktionen und die Menschen, die sich vor Ort für Sie engagieren.

Personen

Für Sie im Rat der Stadt Sundern aktiv:

Rüdiger Laufmöller

Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat der Stadt Sundern

stellv. Parteivorsitzender
Ortsvorsteher in
Sundern-Westenfeld
Ratsmitglied im Hauptausschuss
Ratsmitglied im Jugendhilfeausschuss

Dorothee Thiele

stellv. Fraktionsvorsitzende der FDP im Rat der Stadt Sundern

Parteivorsitzende der FDP Sundern
Ratsmitglied im Hauptausschuss
Ratsmitglied im Bildungsausschuss
Ratsmitglied im Rechnungsprüfungsausschuss

Hanns-Rüdiger Fehling

Ratsmitglied der FDP im Rat der Stadt Sundern

Mitglied im FDP-Parteivorstand Sundern
Ratsmitglied im Ausschuss Stadtentwicklung, Umwelt und
Infrastruktur
Ratsmitglied im Betriebsausschuss (Stadtwerke)

Dr. Sabine Riechert-Rother

Ratsmitglied der FDP im Rat der Stadt Sundern

stellvertretende Ausschussvorsitzende im Ausschuss Arbeiten und Leben

Elisabeth Fehling

Sachkundige Bürgerin im Bildungsausschuss

Mitglied im FDP-Parteivorstand Sundern

Alfred Heidbrink

Sachkundiger Bürger im Ausschuss Stadtentwicklung, Umwelt und Infrastruktur

Claudia Hoberg-Gödde

Sachkundige Bürgerin im Ausschuss Arbeiten und Leben

Ingrid Milewski

Sachkundige Bürgerin im Ausschuss Arbeiten und Leben

Mitglied im Parteivorstand der FDP Sundern

Fritz Milewski

Sachkundiger Bürger im Betriebsausschuss (Stadtwerke)

Schatzmeister im Parteivorstand der FDP Sundern

Knut Oeckel

Sachkundiger Bürger im Betriebsausschuss (Stadtwerke)

Mitglied im FDP Parteivorstand Sundern
stellvertretender sachkundiger Bürger im Bildungsausschuss

Georg Teipel

sachkundiger Bürger im Ausschuss Stadtentwicklung, Umwelt und Infrastruktur

Herbert Laufmöller

Ehrenvorsitzender der FDP Sundern

Mitglied im Wahlausschuss

Positionen

Mehr Chancen durch mehr Freiheit

Digitalisierung

Schnelles Internet ist für die Zukunft unverzichtbar. Daher fordern wir den flächendeckenden, digitalen Ausbau im gesamten Stadtgebiet, vorrangig aber alle Schulen und die Gewerbegebiete. Das Thema umfasst auch die kontinuierliche, digitale Weiterbildung der Lehrer an unseren Schulen genauso wie den Ausbau bürgerfreundlicher, digitaler Programme in unserer Stadtverwaltung (Stichwort: E-Gouvernment).

Bildung

Weltbeste Bildung für jeden - Die Mehrheit der Schulanfänger wird später in Berufen arbeiten, die es heute noch gar nicht gibt. Was folgt daraus für unser Bildungssystem? Unsere Antwort lautet: Weltbeste Bildung braucht die modernsten Methoden. Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten für individuelles, effizientes und motivierendes Lernen - das ganze Leben lang.

Gewerbegebiete

Wir fordern den stetigen Ausbau neuer Gewerbegebiete im Stadtgebiet Sundern. Gewerbetreibende sind das wirtschaftliche Rückgrat unserer Gesellschaft. Daher sind wir zwingend auf eine Weiterentwicklung der Gewerbegebiete in Sundern angewiesen. Auch der Autobahnanschluss in Richtung Freienohl muss voran getrieben werden, damit eine schnelle Anbindung an das Autobahnnetz gewährleistet ist.

Steuern

Politik, die rechnen kann - einer der Kernaussagen der FDP.
Auch wir von der FDP in Sundern haben uns immer wieder dafür eingesetzt, sparsam mit den Steuergeldern unserer Bürger umzugehen.
Ziel muss es sein, weitere Gebührenerhöhungen zu vermeiden bzw. Gebühren für die Bürger zu senken.
Dafür werden wir uns auch in der Zukunft weiter stark machen.

Wirtschaft - E-Government

Wirtschaft ist nicht alles - aber ohne starke Wirtschaft ist alles nichts. Sie schafft Arbeitsplätze, so dass Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen können. Sie sorgt für Steuereinnahmen, aus denen Infrastrukturen, Kultur- und Sozialstaat finanziert werden. Sundern ist durch mittelständische Unternehmen geprägt, die unsere Unterstützung verdienen, z.B. durch Digitalisierung von Antragsformularen und Dokumenten in der Stadtverwaltung.

Gesundheit

Wir als FDP Sundern unterstützen unsere beiden Kliniken vor Ort. Die Sauerlandklinik in Hachen und die neurologische Klinik in Langscheid sind weit über Sundern hinaus bekannt und geschätzt. Beide Kliniken arbeiten nach den neuesten Standards der Gesundheitsvorsorge. Sie verdienen unsere Unterstützung, wenn es um Fragen der Erweiterung einer Klinik oder der Infrastruktur vor Ort geht.

Feuerwehr

Die Sicherheit unserer Familien in Sundern liegt uns ebenfalls am Herzen. Daher unterstützen wir nach Möglichkeit unsere freiwillige Feuerwehr vor Ort mit spezieller Ausrüstung und Gebäuden. Mit der neuen Feuerwache im Zentrum von Sundern erfüllen wir den Brandbedarfsplan für unsere Stadt, damit alle Bürgerinnen und Bürger im Notfall schnelle Hilfe holen können. Danke an den ehrenamtlichen Einsatz aller Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner.

Schulen

Wir wollen keine Sekundarschule - deshalb soll unser dreigliedriges Schulsystem erhalten bleiben. Unsere Kinder sind die Zukunft - Darum gilt es hier alle Anstrengungen zu unterstützen. Sei es bei der Instandhaltung der Gebäude, bei der Digitalisierung, oder der Lehrerfortbildung. Mit unserer Stimme werden wir uns dafür stark machen.

Freizeit

Auch in kleinen Dingen lässt sich etwas bewirken - so hatte die FDP Fraktion bereits 2016 einen Antrag zur Errichtung einer Lounge am Hallenbad Sundern beantragt. Leider fehlte immer wieder das Geld, das vorerst in wichtige Reparaturen gesteckt wurde. Nun endlich konnte die Lounge gebaut werden. Ab Mai besteht im Hallenbad die Möglichkeit sich auch im Freien aufzuhalten und zu relaxen. Wir freuen uns für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

Klima

Bereits 2005 - lange vor Greta und Fridays for Future - hat die FDP Sundern einen Antrag eingebracht, alle öffentlichen Gebäude mit einer Solaranlage auszustatten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurden dann alle Schulen sowie das Rathaus mit Solaranlagen ausgestattet. Seit Jahren laufen diese Anlagen nun und helfen mit Energie und Ressourcen zu sparen.

Recht

Der Mensch steht im Mittelpunkt liberaler Politik. Wir machen uns für die Freiheit des Einzelnen in Verantwortung für eine bessere Zukunft unseres Landes stark. Unser Ideal ist die liberale Bürgergesellschaft, in der der Einzelne nicht losgelöst von seinen Mitbürgern lebt, sondern gemeinsam mit ihnen in einer Wertegemeinschaft. Sie ist geprägt von Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität.

Senioren

Viele Senioren sind aktive Bürger, deren Erfahrungen von großem Wert, unter anderem auch in Ehrenämtern sind. Da der Anteil der älteren Menschen in unserer Gesellschaft stetig steigt, wollen wir uns für die Belange der Senioren in unserer Stadt einsetzen. So haben wir für den Bau des neuen Seniorenwohnheims in Allendorf und des neuen Pflegeheims in Amecke gestimmt und damit einen weiteren Baustein zur besseren Versorgung älterer Menschen gelegt.

Kindergarten

Wir fordern den bedarfsgerechten Ausbau der Kindertagesstätten für das gesamte Stadtgebiet. Die Geburtenzahlen sind in den letzten Jahren wieder gestiegen. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind ein wesentlicher Baustein unserer Gesellschaft. Daher soll allen Kindern ein ausreichendes Angebot an Kindergartenplätzen angeboten werden. Die Konzepte der Kindertagesstätten können dabei durch verschiedene Träger vielseitig und bunt gestaltet werden.

Umwelt

Hackschnitzelkraftwerk für Sundern - Wir von der FDP Sundern fordern ein Hackschnitzelkraftwerk in Sundern zu installieren. Auf Grund des hohen Borkenkäferbefalls in unseren Wäldern werden zukünftig mehr Bäume geschlagen werden müssen. Unbrauchbares Holz wird zur Zeit gehäckselt und nicht weiter verwertet. Deshalb fordern wir den Bau eines Hackschnitzelkraftwerkes für Sundern, um die Späne ertragreich der Energiegewinnung zu zuführen.

Kultur, Sport und Vereinsleben

Sundern hat 125 eingetragene Vereine. Das zeigt, wie vielfältig und engagiert es sich in Sundern leben lässt. Das Ehrenamt verdient daher unsere volle Anerkennung und den Respekt für diese Aufgabe. Nach Maßgabe und Haushaltslage der Stadt werden wir die Vereine in Sundern unterstützen und fördern. Dank an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich für das Wohl unserer Stadt einsetzen.

Neuigkeiten

Hier finden Sie die neuesten Meldungen direkt aus Berlin:

#TagDesGrundgesetzes: In diesen Tagen ist es besonders wichtig, darauf zu achten, klar Abstand zu halten von denen, die Verschwörungserzählungen verbreiten. Gleichzeitig brauchen wir den Dialog mit allen, die berechtigte Fragen haben, berechtigte Sorgen, berechtigte Kritik äußern. Lasst uns Freiheit und Verantwortung vereinbaren – nicht gegeneinander ausspielen. Dafür stehen wir Freien Demokraten, so Linda Teuteberg. We❤️GG!

FDP ist mit Linda Teuteberg hier: Deutscher Bundestag.

Freiheit braucht Verantwortung für die Zukunft. Denn wir wollen, dass kommende Generationen weder einen Schuldenberg vorfinden noch eine zerstörte Umwelt. Deshalb setzen wir auf Politik, die rechnen kann und Nachhaltigkeit durch Innovation. Mehr dazu: www.fdp.de/leitbildupdate

Freiheit braucht Verantwortung für die Zukunft.

Freiheit braucht Verantwortung für die Zukunft.

Von der #Coronakrise sind Betriebe fast aller Branchen betroffen – insbesondere Freelancer und Selbstständige. Die GroKo misst hier mit zweierlei Maß und behandelt diese als Erwerbstätige zweiter Klasse. Wir wollen sie zielgerichtet durch ein 5-Punkte-Krisenprogramm unterstützen: www.fdp.de/coronakrise #FairnessFürSelbstständige

Von der #Coronakrise sind Betriebe fast aller Branchen betroffen – insbesondere Freelancer und Selbstständige. Die GroKo misst hier mit zweierlei Maß und behandelt diese als Erwerbstätige zweiter Klasse. Wir wollen sie zielgerichtet durch ein 5-Punkte-Krisenprogramm unterstützen: www.fdp.de/coronakrise #FairnessFürSelbstständige

Meldungen

Sundern braucht unsere frischen Ideen. Hier wollen wir ein Zeichen setzen und den FDP-Slogan: "Denken wir neu" auch für Sundern umsetzen.

Auf Grund der aktuellen Ereignisse um ein Schreiben der Kämmerin der Stadt Sundern nehmen wir wie folgt Stellung:
Sollten sich die schwerwiegenden Vorwürfe gegen Bürgermeister Brodel bewahrheiten, wird die FDP Sundern einen Antrag auf Abwahl des Bürgermeisters stellen. Wir haben Bürgermeister Brodel bereits zu einer Stellungnahme aufgefordert und stehen mit der zuständigen Aufsichtsbehörde in Kontakt.

Wir als FDP Sundern sind uns der Brisanz der in den letzten Tagen erhobenen Vorwürfe gegen Bürgermeister Brodel bewusst. Dennoch gilt für uns die rechtsstaatliche Unschuldsvermutung. Wir fordern eine wertfreie Aufklärung der Vorwürfe. Vorschnellen Aktionismus lehnen wir grundsätzlich ab.

Im Protokoll der Ratssitzung vom 09.04.2020 ist festgehalten, dass bei der Abstimmung zur Neuaufstellung des Bebauungsplans Nr. A26 "Ferienhausanlage Amecke (Neuaufstellung)" mit 35 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme sowie 2 Enthaltungen gestimmt wurde. Diese Feststellung ist falsch.
Die FDP-Fraktion hat hier komplett (also mit 4 Stimmen) mit Nein gestimmt. Die FDP-Fraktion hat ebenfalls bei dem Beschluss zur Aufhebung des bestehenden Bebauungsplans ebenfalls mit 4 Stimmen mit Nein abgestimmt. Bei dem dritten Punkt, der Veränderungssperre, stimmte die FDP-Fraktion mit 2 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen ab. Das Protokoll wurde mit einer schriftlichen Eingabe beanstandet

Seit einem Jahr ist die Leitung der Rechnungsprüfungsabteilung der Stadt Sundern aus personellen Gründen nicht besetzt. Die Rechnungsprüfung arbeitet ähnlich wie eine Revisionsabteilung in der freien Wirtschaft, also eine Prüfung im eigenen Haus. Auf Grund der personellen Situation dieser Abteilung und der anstehenden Verrentung einer weiteren Stelle hat die FDP Sundern einen Antrag eingereicht, diese Aufgaben möglicherweise an den Kreis zu delegieren. Ist diese Abteilung finanziell und personell günstiger beim Hochsauerlandkreis aufgehoben? Sparen wir dadurch in der Stadt Sundern Steuergelder? Diese und andere Fragen sollen durch den Antrag beantwortet werden, damit wir die beste Lösung für unsere Stadt finden.

Eine außergewöhnliche Ratssitzung mit außergewöhnlichen Maßnahmen: Zum Schutze vor Corona wurde die Ratssitzung kurzerhand in die Schützenhalle Stockum verlegt. Mit entsprechender Mundmaske und genügend Abstand konnte dann begonnen werden. Entgegen der mehrheitlichen, politischen Meinung hat sich die FDP Sundern dafür ausgesprochen, vorläufig den Bebauungsplan nicht zu ändern. Grund für diese Haltung ist die nicht geklärte Situation der möglichen Entschädigungsansprüche. Nach Aussage von zwei verschiedenen Rechtsberatungen gab es hier keine einheitliche Aussage. So wurden Summen von 6- bis 7-stelligen Beträgen in den Raum gestellt, die als mögliche Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden könnten. Entschädigungsansprüche, die als Steuergelder aus dem Stadtsäckel finanziert werden müssten. Zwar ist die FDP Sundern ebenfalls der Meinung, dass der geltende Bebauungsplan mit den geplanten 350 Wohneinheiten reduziert werden muss, sieht es allerdings für zuvor geboten, die finanziellen Risiken zu klären.

Wegen der Corona-Situation musste die geplante Baumpflanzaktion der FDP Sundern leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit und nur mit den Mitarbeitern des Stadtförsters Dreeskornfeld stattfinden. Die jungen Setzlinge mussten dringend in den Boden und so wurde entschieden, dass dies durch die Profis aus der Forstwirtschaft schnell am Walderlebnispfad in Westenfeld umgesetzt wurde. Die FDP Sundern wird aber, so bald wie möglich, bei Pflegeaktionen parat stehen und in den nächsten Jahren den Fortschritt begleiten. "Wir möchten uns beim dem Team um Holger Dreeskornfeld und den privaten Spendern herzlich bedanken", so Dorothee Thiele (Parteivorsitzende) und Rüdiger Laufmöller (Fraktionsvorsitzender). Statt der geplanten 100 Bäume konnten durch die Spenden nun 360 klimaresistente Bäume, wie Lärchen, Walnuss, Winterlinde, Esskastaniern und sogar 10 Mammutbäume gepflanzt werden.

Auch wir wollen helfen, wo wir können: Da es zu Lieferengpässen von Mundmasken in den Krankenhäusern und Praxen kommt, möchten wir hiermit aufrufen, Mundmasken aus Stoff zu nähen. Der Stoff muss kochfest sein. Für den Nasenbereich wird ein kleines Drähtchen mit eingenäht. Stoffmuster ist egal. Das innenliegende Vlies wird durch das Krankenhaus bestückt. Eine Anleitung kann auf Wunsch zugeschickt werden. Diese Mundmaske schützt nicht zu 100 % vor Corona-Viren, reduziert aber die Tröpfcheninfektion und ist besser als gar keine Mundmaske. Vielen Dank für jede Hilfe.

Das Corona-Virus wird auch in der Wirtschaft seine Spuren hinterlassen und finanziell große Löcher schlagen. Doch was kann ich als Selbstständiger tun? Wo und wie bekomme ich jetzt für mein Unternehmen Unterstützung vom Bund? Unser Bundestagsabgeordneter vor Ort, Carl-Julius Cronenberg, hat dazu viele Informationen auf seiner Webseite zusammengefasst. Diese werden auch laufend aktualisiert. Die Infos finden sich unter: www.carlo-cronenberg.de. Ebenfalls hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Sundern, Frau Wagener, viele Info zu diesem Thema ins Netz gestellt: www.sundern.de/wirtschaft/corona-unterstuetzung-fuer-die-wirtschaft

Eindringlicher Appell an uns alle: - Bitte bleiben Sie zu Hause !!! - Das schützt uns alle und entlastet unser Gesundheitssystem.
Bitte bleiben Sie gesund und passen auf sich und Ihre Liebe auf.

Auf der Internetseite der Stadt Sundern finden Sie tagesaktuell alle Informationen zum Thema Corona.
Fallzahlen, Allgemeinverfügungen, Verhaltensregeln und Gesundheitsvorsorge !

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit sich zu informieren:
www.stadt-sundern.de

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Sie haben Fragen oder ein Anliegen? Schreiben Sie uns.

FDP Ortsverband Sundern
Sonnenstraße 17 a
59846 Sundern
Deutschland

Tel.
02393-17285